Die wärmsten Japabags die es je gab...

3 - Schichten und ein extra Finger...

... garantieren bestes Japa-Vergnügen auch bei Minusgraden!

  Für das Außenmaterial benutzen wir einen robusten Stoff, so dass der Japabag auch einiges aushält.

In der Mitte verarbeiten wir einen speziellen Dämmstoff, der die Wärme innen hält und zudem dem Sack noch Festigkeit gibt.

Die innerste Schicht, mit der die Hand in Berührung kommt, ist aus weichem Vließ. Ebenfalls ist ein separater Zeigefinger eingenäht so dass dieser nicht mit der Mala in Berührung kommen kann, aber dennoch selbst schön warm und geschützt bleibt.

Durch die Kombination aus diesen 3 Schichten entstehen viele kleine Luftpolster die sich aufwärmen und die Wärme auch behalten.

Somit kann selbst Kälte uns nicht mehr am Konzentrierten Meditieren hindern. 


Click Me